Chronologie

Aus Kreta-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier entsteht der Versuch, die Invasion und Besatzungszeit Kretas chronologisch im Abstand von 70 Jahren nachzuvollziehen.

1941

Griechenland wurde am 6.April 1941 von Deutschland und Bulgarien angegriffen, die ihrem Bündnispartner Italien zu Hilfe kamen. Italien hatte am 28.10.1940 Griechenland angegriffen, was aber bis in die albanischen Berge zurückgedrängt worden. Ab November 1940 richteten sich die Alliierten - vor allem Briten, Australier und Neuseeländer - auf die Verteidigung Kretas ein. Nach der Kapitulation Griechenlands im April 1941 zogen sich alliierte und griechische Soldaten und Offiziere nach Kreta zurück.

Mai 1941

14.Mai 1941 - die alliierte Luftwaffe beginnt, Kreta und Schiffe in kretischen Gewässern zu bombardieren. Ziele sind vor allem die Flughäfen und Artilleriestellungen [1], aber auch die Städte, in denen sich Militärstellungen befanden. Vor allem die Altstadt von Chania erleidet schwere Zerstörungen.

20.Mai 1941 - Nach erneuten Bambardierungen greifen die deutschen Kreta mit Fallschirmjägern und Gleitfliegern an.

Die aktuellen Ereignisse in Griechenland - die täglichen Versammlungen auf den Plätzen - sind gerade so wichtig und spannend, daß wir sie im Internet verfolgen. So bleibt momentan keine Zeit für diese Chronologie. Sie wird aber fortgesetzt.

Einzelnachweise

  1. Heinz A.Richter: Operation Merkur. Ruhpolding 2011. S.85