Diskussion:Hauptseite

Aus Kreta-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

2.1.: 119.946. 6.9.: 144.350

Diskussion und Austausch der Wiki-Beteiligten über allgemeine Kreta-Wiki-Themen:


Ziele und Rahmen des Kreta-Wikis

Aus der Hauptseite:

Allein die Besetzung Griechenlands durch die Deutschen war ein Unrecht. Durch die Besatzer wurden aber über die Kriegshandlungen hinaus in vielen griechischen Orten Massaker verübt, die Griechenland-Reisenden oft unbekannt sind. Um die Opfer zu ehren und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und um da, wo es noch geht, die Überlebenden zu Wort kommen zu lassen, haben wir diese Seite begonnen.

Wir - das sind Menschen, die seit vielen Jahren nach Kreta fahren, die Insel lieben und sich über das Kreta-Forum kennengelernt haben. Mitmachen können hier Mitglieder des Kreta-Forums, die Interesse daran haben, diese Aspekte der deutsch-griechischen Beziehungen aufzuarbeiten und zu veröffentlichen.


Aus den 'Grundsätzen'

1. Kreta-Wiki ist ein Gemeinschaftsprojekt von Mitgliedern des www.Kretaforum.eu und anderen Interessierten. Ziel ist die Dokumentation der deutschen Besetzung Kretas, der katochi. Ggf. kann es später zu anderen Kreta- und Griechenland-spezifischen Themen erweitert werden.

2. Das Kreta-Wiki ist öffentlich lesbar. Für eine Mitarbeit ist die Registrierung erforderlich. Anmelden können sich nur Mitglieder des Kretaforums und Personen, die von MitmacherInnen des Kreta-Wikis persönlich dazu eingeladen werden. Weitere Voraussetzung ist es, diese Benutzungshinweise zu akzeptieren und einzuhalten.

3. Als Projekt aus Deutschland soll das Kreta-Wiki in erster Linie die Taten und Untaten der deutschen Besatzung auf Kreta im 2.Weltkrieg dokumentieren. Weitere Themen können sein: Kretischer Widerstand, Wirken der Aliierten, Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter,… Mit Themen, die interne kretische / griechische Auseinandersetzungen betreffen, sollte Kreta-Wiki zurückhaltender umgehen, da wir hier nur eingeschränkten Einblick haben und uns nicht unbedingt ein Urteil anmaßen können.


Wir haben dieses Wiki unter den oben zitierten Voraussetzungen gestartet. Diese gelten zunächst mal für alle, die sich hier angemeldet haben. Im November, d.h. 6 Monate nach dem Start, eröffnen wir die Diskussion über Enstcheidungsstrukturen. Dann kann auch, wenn gewünscht, eine Diskussion über evtl. Veränderungen der Ziele des Wikis stattfinden. Bis dahin gelten die aber, wir können höchstens diskutieren, ob einzelne Beiträge diesen Rahmen überschreiten oder verzerren.

Ich bitte alle, die mitmachen, sich bei allen Beiträgen an diesen Rahmen zu halten, auch bei denen auf persönlichen Diskussionsseiten. Das Wiki ist ein öffentlich lesbares Projekt und behandelt ein sensibles Thema. Gerade in der Anfangsphase, wo noch wenig Material vorhanden ist, wird vermutlich jeder Beitrag mit dem Projekt als Ganzes identifiziert. Und ich möchte nicht in einem Projekt arbeiten, in dem die Verbrechen der deutschen Besatzung relativiert werden --Deja 02:07, 5. Jun. 2007 (CEST)

Technisches

Die Software funktioniert nach dem Prinzip der Wikipedia. Dort sind auch umfangreiche Hilfe-Seiten verfügbar und Bereiche, in denen man die Technik ausprobieren kann. Es gibt aber auch hier eine Testseite zum Experimentieren und eine Support-Seite, um spezielle Fragen zu klären.

Zu jeder 'richtigen' Wiki-Seite gibt es eine Diskussionseite, auf der über den betreffenden Artikel diskutiert werden kann, sowohl zu inhaltlichen wie zu stilistischen Fragen. Technische Fragen sollten nur auf der Support-Seite behandelt werden.

Eine Diskussion, ob dieses Projekt überhaupt sinnvoll und legitim ist, wollen wir nicht hier führen. Das ist besser im Kretaforum selbst aufgehoben, sofern und solange die Forenbetreiber nichts dagegen haben.

Soll auf die Vorderseite

Kondomari cr b.jpg

Deutsch-Griechische Gesellschaft Γερμανό Ελληνικός Σύνδεσμος Böblingen/Sindelfingen e.V.
Ort: vba-Raum, Schafgasse 14 in Böblingen.
Eintritt frei, Spenden für die Synagoge in Chania erwünscht.
Info: Katharina Roller, Tel. 07032-202 939 - www.dgg-bb.de

SAMSTAG, 30. OKTOBER 2010, 19.30 UHR:

„DIE BESATZUNG HAT UNS NICHT GEBEUGT“ - Geschichte und Geschichten der deutschen Besatzuingszeit auf Kreta 1941 – 1945
Η ΚΑΤΟΧΗ ΔΕΝ ΜΑΣ ΛΥΓΙΣΕ - Ιστορία και ιστορίες της γεμανικής κατοχής στην Κρήτη τα έτη 1941-1945

An welche Ereignisse denken Griechen,wenn sie Entschädigungen für die Verluste während der Besatzungszeit anmahnen? Die Schlacht um Kreta ist hierzulande noch bekannt – und wird oft unerträglich glorifiziert. Von den Härten des Lebens unter der deutschen Besatzung, von ‚Sühneaktionen’, Zwangsarbeit und Geiselerschießungen und vom Widerstand der kretischen Bevölkerung wissen nur wenige.

In fast jedem kretischen Dorf erinnert ein Denkmal an die Opfer. Einige der Geschichten und Erlebnisse, an die sie erinnern, schildert Annette Windgasse. Sie ist Verantwortliche für das Internetprojekt www.kreta-wiki.de, das dieses Thema im deutschsprachigen Raum nicht in Vergessenheit geraten lassen will.

Themen des Vortrags:

  • Die „Schlacht um Kreta“ und die Rache an der Zivilbevölkerung
  • Besatzungsalltag
  • Kretischer Widerstand und die Entführung des General Kreipe
  • Das Schicksal der Juden von Kreta
  • Η "μάχη της Κρήτης" και η εκδίκηση στον άμαχο πληθυσμό
  • Η καθημερινότητα της Κατοχής
  • Η αντίσταση και η απαγωγή του στρατηγού Kreipe
  • Η μοίρα των Εβραίων της Κρήτης