Koxare: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kreta-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Formatierung)
(Kat)
Zeile 17: Zeile 17:
 
(Danke an Rokwe aus der Wikipedia für die Übersetzung)
 
(Danke an Rokwe aus der Wikipedia für die Übersetzung)
  
[[Kategorie:Orte]]
+
[[Kategorie:Orte im Nomos Rethymno]]
 
[[Kategorie:Orte deutscher Repressionen]]
 
[[Kategorie:Orte deutscher Repressionen]]
 
[[Kategorie:Mahnmale]]
 
[[Kategorie:Mahnmale]]
 
[[Kategorie:1944]]
 
[[Kategorie:1944]]
 
[[Kategorie:Artikel 'E']]
 
[[Kategorie:Artikel 'E']]

Version vom 20. Januar 2008, 22:36 Uhr

Gedenkstein an die Kämpfe am Eingang der Kourtaliotiko-Schlucht
Gedenktafel an der Kirche von Koxare

Koxare, (gr. Κοξαρέ) ehemals in der Eparchi "Agios Vasileos", heute zugehörig zur Gemeinde (Dimos) Finikas in der Präfektur (Nomos) Rethymno.

Text des Gedenksteins:

Für den Kampf um Koxare leistete die ELAS von Rethymno an diesem Abhang des "Agrimochorafos"
einen vielstündigen Kampf gegen starke deutsche Verbände mit ernsthaften Verlusten für diese am 1.3.1944.
Verluste der ELAS: Manolis Litinas und Kostis Makridakis.
Parar / ma PEAEA (Panellinia Enosi Agoniston Ethnikis Antistasis Rethymnis)

Text der Tafel an der Kirche von Koxare:

Mit den Spenden und den aufgewandten Mühen der frommen Christen von Koxare und unter Anstrengungen und nach dem innigen Wunsch des Archimandriten Dionysios Stafylaki wurde diese heilige Kirche der Entschlafung Mariae, die 1944 von den Deutschen zerstört wurde, im Jahr 1955 wieder aufgebaut.

(Danke an Rokwe aus der Wikipedia für die Übersetzung)