Als die Deutschen vom Himmel fielen

Aus Kreta-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als die Deutschen vom Himmel fielen von Olga Schell

Cover des Films Als die Deutschen vom Himmel fielen

Der Film erzählt vom Widerstand der Bevölkerung Kretas gegen die deutschen Truppen, die im Mai 1941 die Mittelmeerinsel angriffen. Für die Frauen, Männer und Kinder war es ein Kampf um Freiheit, gegen die Vernichtung ihrer Angehörigen und die Zerstörung der Dörfer. Doch die Erzählungen offenbaren auch die Konflikte, die sich während der Besatzungszeit innerhalb des Widerstandes an der Frage der politischen Zukunft des Landes entzündeten und unter Einflußnahme der Alliierten und der deutschen Truppen im Bürgerkrieg mündeten. Den Erzählungen der griechischen Protagonisten folgend greift der Film noch eine weitere Spur auf: An 1941 errichteten Ehrenmälern pflegen Wehrmachtsveteranen im Schulterschluss mit Bundeswehrsoldaten ihre Geschichtsschreibung. Ein Mythos von mutigen und opferbereiten Soldaten, die der Pflicht der Vaterlandsverteidigung gefolgt seien.

DVD-R & Beta SP, 82 Min., Berlin 2008

Der Film existiert in deutscher Fassung (dt. Untertitel) und in griechischer Fassung (gr. Untertitel) und kann als DVD für 10,- Euro bestellt werden: kontakt@kreta-film.net

www.kreta-film.net

Buch & Regie: Olga Schell Kamera: Fred Plassmann & Olga Schell Montage: Gabriele Draeger-Herms Online-Schnitt & Tonmischung: Detlef Fluch Sprecher: Jakob Fedler (dt.), Nikos Kamontos Übersetzung: Despina Altinoglou & Ralf Dreis & Dimitris Loutsigkas & Giorgos Metaxas & Despina Stokou

Gefördert mit Mitteln des Solidaritätsfonds der Hans-Böckler-Stiftung

Technische Unterstützung: Werkstatt für interkulturelle Medienarbeit e.V.

(Kommentar von AWI: lohnt sich!)