Museen

Aus Kreta-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chania

Nautisches Museum Chania

Das Nautische Mueseum ist seit 1973 in einem Gebäude am Eingang der Festung Firka untergebracht, am Westende des venezianischen Hafens. Der Besucher findet nach Epochen angeordnete Schiffsmodelle, Instrumente und Schiffsarmaturen, Bilder, in der Tiefe entdeckte Objekte, Muscheln, Fotografien u.v.a.m. Eine eigene Abteilung ist der 'Schlacht um Kreta' gewidmet. Photos aus dieser Abteilung dürfen wir mit freundlicher Genehmigung des Museums im Kreta-Wiki verwenden.

Homepage des Nautischen Museums (engl./gr.)

Historisches Museum und Archiv Chania

Das Historische Museum und Archiv in Chania enthält sicherlich eine Fülle von Materialien und Dokumenten von 1821 an, allerdings steht für Besucher kein Katalog zur Verfügung, sodaß man genaue Vorstellungen davon, was man sucht und einige Zeit mitbringen sollte. Im Erdgeschoß ist eine kleine Ausstellung zu E. Venizelos untergebracht, in einem Büro kann man Materialien sichten, die anderen Museums- und Archivräume sind nicht öffentlich zugänglich. Für das Kreta-Wiki konnte ich einige Ordner durchsehen und Photos einiger Dokumente machen.

Das Historische Archiv von Kreta auf chania.gr

Kriegsmuseum Chania

Das Kriegsmuseum in Chania ist seit einigen Jahren wegen Renovierung geschlossen. Wann es wieder eröffnet wird, ist nicht bekannt.

Kriegsmuseum von Jorgos Chatzidakis in Kares / Askifou

Kriegsgerät aller Arten und von allen Kriegsbeteiligten, Dokumente, Zeitschriften, Bücher haben Jorgos Chatzidakis und sein Vater zusanmengetragen. Schwerpunkt ist die deutsche Besatzung Kretas, aber auch Ausstellungsstücke aus früheren Kriegen, landwirtschaftliches Gerät, eine Raki-Brennapparatur und ein kretisches Zimmer sind zu besichtigen.

Das Museum hat keine festen Öffnungszeiten, wird von der Familie betreut und es ist eigentlich immer jemand da, der einem die Ausstellung zeigt. Hausherr Chatzidakis erzählt bereitwillig von seinen Erfahrungen und über seine Sammlungsarbeit (er spricht allerdings nur Griechisch) und bietet in der Sitzecke im Aussenbereich Raki oder Kaffee an. Ein freiwilliger Beitrag wird erwartet, um die Ausstellung weiter erhalten zu können.

Jorgos Chatzidakis starb im Dezember 2007 im Alter von 76 Jahren. Viele, die regelmäßig das Museum besuchten, wenn sie in der Sfakia waren, werden ihn vermissen. Sein Sohn und die Familie werden das Museum weiterführen.


Iraklio

Historisches Museum Heraklion

Das Historische Museum in Iraklio befindet sich direkt an der Küstenstraße am westlichen rand der Innenstadt. Es wird von einer Stiftung getragen. Die verschiedenen Ausstellungebereiche - alte Stadtansichten und Karten, die byzantinische und die osmanische Abteilung, einen Bereich zur Zwischenkriegs- und zur Besatzungszeit und eine ethnographische Abteilung - sind nach einem modernen Museumskonzept gestaltet und beziehen Dokumente, Objekte und audiovisuelle Medien ein. Die Ausstellung zum Zweiten Weltkrieg umfasst den italienisch-griechischen Krieg, den Kampf um Kreta und den Widerstand. Außerdem wird eine Rekonstruktion des Arbeitszimmers des aus Rethymno stammenden damaligen Ministerpräsidenten Tsouderos gezeigt, der Ende Mai 1941 über Kreta Griechenland verließ und von 1941 bis 1944 im Exil amtierte.

27, Sofokli Venizelou Ave. / 7, Lysimachou Kalokerinou St.
Homepage des Historischen Museums Heraklion

Museum der Schlacht um Kreta und des nationalen Widerstands

Das Museum befindet sich an der östlichen Strassenecke unmittelbar unterhalb des Archäologischen Museumsund ist eine Einrichtung der Stadt Iraklio. Es wird eine Fülle von Objekten und Dokumenten präsentiert, deren Zusammenstellung allerdings etwas zufällig wirkt.

Doukos Beaufort and Merambellou Sts.
Museum auf der Homepage der Stadt Iraklio

Psaltakis Cretan Historical and Folklore Museum in Kato Archanes

Das Volkskunde-Museum von Psaltakis an der Straße nach Kato Archanes zeigt in einem großen Saal und einem Außenbereich eine schön präsentierte umfangreiche Sammlung ländlicher Geräte, Werkzeuge und Alltagsgegenstände. Eine Abteilung zeigt eine Reihe von Dokumenten, Gegenständen, Fahrzeugen und Photos aus der deutschen Besatzungszeit. Schwerpunkt ist die Entführung des deutschen Generals Kreipe am 23.April 1944, die ganz in der Nähe des Museum an der Kreuzung stattfand. Im Außenbereich sind einige Fahrzeuge der deutschen Besatzungstruppen und ein baugleicher Kreipe-Wagen' ausgestellt.

Bilder aus dem Museum auf www.pinakas.de


Rethymno

Museum von Papas Georgoulakis in Asomatos

Papas Michalis Georgoulakis hat in seinem Museum Alltagsgegenstände aus Haus- und Landwirtschaft aus 200 Jahren gesammelt und präsentiert sie in einer eigenwilligen und sehr sehenswerten Form. Das Museum mit seinem Kronleuchter-geschmückten Innenhof, der Außendekoration und den verschiedenen Themnbereichen ist sicher das originellste von Kretas Museen. Der Besatzungszeit ist eine eigene Abteilung gewidmet.

Papas Michalis starb am 4.Oktober 2008. Seine Sohn führt das Museum weiter.

Weitere Information auf kreta-sun.com

Historisch-Volkskundliches Museum von Vangelis Chatzispyros Somatas