Pano Riza (Psiloritis)

Aus Kreta-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dörfer

Pano Riza (Πάνω Ριζά) werden die Dörfer genannt, die von Gergeri im Osten bis Vathiako im Westen am Südhang des Psiloritis liegen. Sie gehören auch zur Region Messara und sind verwaltungsmäßig verschiedenen Gemeinden zugeordnet. Eine Straße von Agia Varvara bis zum Amari-Becken verbindet die höher gelegenen Dörfer.

Von Ost nach West sind dies:

Gergeri - Nyvritos - Zaros - Vorizia - Kamares - Lochria - Platanos - Vathiako

Von Zaros und von Kamares aus führt jeweils eine Straße zu den südlich gelegenen Dörfern und hinunter bis in die Messara-Ebene. Die Dörfer südlich von Kamares teilten während der deutschen Besatzungszeit das Schicksal der Riza-Dörfer. Es sind dies:

Grigoria - Magarikari - Kalochorafitis - Skourvoula

Was geschah

Männer und Frauen aus verschiedenen Dörfern wurden nach Skourvoula gebracht und dort am 14.August 1944 erschossen.

Anweisung der Kreiskommandantur